Ventimask

Es ist klinisch belegt, dass „angesichts der in der klinischen Praxis anzutreffenden, wechselnden Beatmungsmuster nur nur die Ventimask in der Lage ist, eine festgelegte, vorhersagbare Sauerstoffkonzentration zu verabreichen“.1 Ventimask gehört für die kontrollierte Sauerstofftherapie aufgrund der präzisen Bereitstellung der Sauerstoffkonzentration, der optimalen klinischen Leistung und besseren Akzeptanz durch die Patienten zum anerkannten Standard.


Ventimask

Es ist klinisch belegt, dass „angesichts der in der klinischen Praxis anzutreffenden, wechselnden Beatmungsmuster nur nur die Ventimask in der Lage ist, eine festgelegte, vorhersagbare Sauerstoffkonzentration zu verabreichen“.1 Ventimask gehört für die kontrollierte Sauerstofftherapie aufgrund der präzisen Bereitstellung der Sauerstoffkonzentration, der optimalen klinischen Leistung und besseren Akzeptanz durch die Patienten zum anerkannten Standard.

Teilenummers
Teilenummer Beschreibung Menge
037-10-007
Ventimask ohne Venturi-Düse
50

Ventimask mit Venturi-Düse

Teilenummer Beschreibung Mindestdurchfluss-
rate (l/min)
Farbe Menge
037-10-001
037-10-002
037-10-010
037-10-003
037-10-004
037-10-005
037-10-006
Ventimask mit Venturi-Düsen 24 %
Ventimask mit Venturi-Düsen 28%
Ventimask mit Venturi-Düsen 31%
Ventimask mit Venturi-Düsen 35%
Ventimask mit Venturi-Düsen 40%
Ventimask mit Venturi-Düsen 60%
Ventimask mit Venturi-Düsen 28 %
vor Ort (für die häusliche Verwendung)
2
4
6
8
10
15
2
50
50
50
50
50
50
50

Ventimask-Sets O2-Konzentration

Teilenummer Beschreibung Menge
037-10-008
037-10-009
037-10-012
Ventimask-Set geringe O2-Konzentration
mit Venturi-Düsen 24 %, 28 %, 31 % und 35 %
Ventimask-Set hohe O2-Konzentration
mit Venturi-Düsen 40 % und 60 %
Ventimask mit 6 Venturi-Düsen 24 %, 28 %,
31 %, 35 %, 40 % und 60 %
50
50
40

1 Fixed performance oxygen masks. Hypoxic hazard of low-capacity designs. D Cox & C Gillbe. Anaesthesia, 1981, Vol. 36, S. 958-964